Gesundes Wohnen

Was Menschen wichtig ist...

Der Wunsch nach Gesundheit rangiert laut einer Marktforschung der Bertelsmann Stiftung bei 87% der Befragten an erster Stelle. Zu viele Menschen leiden unter Allergien wegen zunehmender Umweltbelastungen und dabei spielt die Summe der auslösenden Mittel eine entscheidende Rolle:

Neben den gesundheitlichen Aspekten spielen aber auch die Themen ENERGIESPAREN und GESTALTUNG der Räumlichkeiten eine große Rolle in unserem Leben.
Der Gesetzgeber führte 2012 den Energieausweis ein, da festgestellt wurde, das der Gebäudesektor etwa 40% der nationalen Endenergie verbraucht und dadurch ein Drittel der Kohlendioxidemission verursacht. Nun werden Energieeinsparungen von 30% in Häusern verlangt und das ist mit keramischen Fliesen möglich!


Holz oder Fliese

Das bietet Ihnen folgende Vorteile:

Für Allergiker geeignet
Keramik besitzt eine geschlossene, bei hohen Temperaturen gebrannte Oberfläche. Allergene Stoffe wie Milben und Hausstaub können sich nicht darauf entwickeln und einnisten. Keramik bietet keine Nahrungsgrundlage und auch keine lebensfreundliche Umgebung für Krankheitserreger. Keramikbeläge selbst lösen keine Allergien aus und sind deshalb besonders für Allergiker geeignet.
Keine Schadstoffe
Hydraulische Fliesenkleber und Fugenmörtel nach EC1 sind emissionsneutral und beeinflussen die Raumluft nach der Verarbeitung nicht. Sie sind lösungsmittelfrei und setzen keine flüchtigen organischen Verbindungen (sogenannte VOC) frei, die Auslöser von Unwohlsein und Krankheiten sein können. Feinstaub und Schmutz sind von keramischen Belägen leicht zu entfernen.
Schutz vor Schimmelpilzen
Der Keramikbelag lässt Schimmelpilzen wenig Chancen und eignet sich daher ideal für Feuchträume wie Küchen, Bäder und Toiletten. Achten sollte man auf eine gute Luftzirkulation, wobei das Abtrocknen des Belags und eine Stoßbelüftung vorbeugend wirken. Schimmelpilze in der Raumluft können die Gesundheit negativ beeinflussen.
Geruchsneutralität
Keramik ist ein geruchsneutraler Belag, der Gerüche, Dampf oder Qualm weder aufnimmt noch speichert.
Fußbodenheizung
Fußbodenheizungen benötigen eine geringere Vorlauftemperatur und damit einen geringeren Energieeinsatz.
In Kombination mit einem keramischen Fliesenbelagerhöht sich die Energieeinsparung deutlich auf bis zu 30% aufgrund der Strahlungswärme und des geringeren Wärmedurchlasswiderstandes der Fliese.
Kühlen und Heizen
Flächenheizungen mit Wassersystem ermöglichen ein aktives Heizen und Kühlen des Raumes. In Verbindung mit einem Fliesenbelag ist darüber hinaus eine passive Raumkühlung im Sommer und ein Speichern der Sonnenwärme im Winter möglich.
Fußbodenheizungen geben etwa 2 Drittel ihrer Wärme als Strahlung und nicht über erwärmte Luft ab. Strahlungswärme ist die Übertragung der Wärme durch Wellen, wie beim Kachelofen. Strahlungswärme von keramischen Fliesen schafft so ein angenehmes Raumklima.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.gesundes-wohnen-mit-keramik.eu

Die Vorteile eines Keramik-Belags

Langlebigkeit
Robustheit und Belastbarkeit
Reinigungs- und Pflegeleichtigkeit
Feuerfestigkeit
Farben-, Formen- und Gestaltungsvielfalt
Lichtechtheit
antistatisch
emissionsneutral
Kein Nährboden für Milben und Krankheitserreger
geruchsneutral
Wärmespeichernd und -leitend
Hygienefreundlich
Passive Raumkühlung im Sommer
Speichern der einstrahlenden Sonnenwärme im Winter
Energie sparen
Gesundes Wohnen