News

Gifte in Fußböden

Einige Beläge machen krank – Keramikfliesen nicht!

(epr) Laut einer Studie der Leipziger Helmholtz Forscher ist die Gefahr für Neugeborene, im ersten Lebensjahr eine Atemwegserkrankung zu erleiden, mit einem neu verlegten Kunststoff-Fußboden circa fünf Mal höher als bei anderen Belägen. Schon das Immunsystem des Ungeborenen wird durch die enthaltene Chemie verändert! Ältere, kranke und immunschwache Menschen können ebenfalls gesundheitlich leiden. Anders bei keramischen Fliesen. Sie bestehen hauptsächlich aus Ton und sind vollkommen frei von schädlichen Ausdünstungen: Auch Pollen, Milben oder Hausstaub haben auf ihnen keine Chance. Daher sind Keramikfliesen der ideale Belag für Ungeborene, Babys, Kranke und Allergiker. Mehr unter www.gesundes-wohnen-mit-keramik.eu.

Bodenbeläge aus Keramik sind pflegeleicht, hygienisch, nachweislich vollkommen frei von schädlichen Ausdünstungen und daher ideal in Räumen, in denen man auf Tuchfühlung mit den sie umgebenden Wand- und Bodenbelägen geht.

Keramische Fliesen bestehen aus dem natürlichen Rohstoff Ton und beeinträchtigen die Gesundheit nicht.

Keramikfliesen – die wohngesunde Alternative zu aus Kunststoff bestehenden Bodenbelägen – sind in vielerlei Formaten und Oberflächen erhältlich, die zu jedem Einrichtungsstil passen.

Standard Post with Gallery
Standard Post with Gallery

Einfach den Urlaub verlängern

Sind die Urlaubstage auch gezählt, auf einer Terrasse kann man weiterhin Urlaubsfeeling genießen – vorausgesetzt, der Außenbereich präsentiert sich von seiner besten Seite. Wichtig dabei ist auch der Belag, denn der ist konstant der Witterung ausgesetzt. Eine Terrasse, ausgestattet mit keramischen Platten der CERO-Serie CALDERA® von Keramik Orion, lädt jeden Tag zum Urlauben ein. CALDERA® ist inspiriert vom organisch-minimalistischen Charakter einer Vulkanlandschaft. Der Stein in den drei natürlichen Farbtönen „Ash“, „Lava“ und „Vulkan“ bringt jede Art von Umgebung zur Geltung. Dabei ist er, wie alle keramischen Feinsteinzeugfliesen, frostsicher, unempfindlich gegenüber Temperaturschwankungen, belastbar und unempfindlich gegenüber Spuren des alltäglichen Lebens. So können den Terrassenplatten auch Grillöl und Rotwein oder Rasendünger und Chlor aus dem Swimmingpool nichts anhaben. Leichte Verunreinigungen sind schnell weggewischt, eine spezielle Behandlung ist in der Regel nicht notwendig. Erhältlich im Format 60 mal 60 Zentimeter sind die keramischen Terrassenplatten aber nicht nur ästhetisch, sondern auch technisch die perfekte Verbindung zu externen und internen Flächen wie Wegen, Schwimmbecken und Treppen oder zu Innenfußböden. Mehr Infos gibt es im Fliesenhof Fockbek unter Tel.: (04331) 661 60 oder www.fliesenhof-fockbek.de.

Standard Post with Image

Freudiger Tag im Hospiz Haus Porsefeld der Pflege LebensNah in Rendsburg

Am Freitag, 17. Februar 2017, übergaben die Geschäftsführer, Mark und Nils Röckendorf, vom Fliesenhof Fockbek, einen Spendenscheck von 1000,- € an die Leitung des Hospizes, Frau Sybille Jeske. Wie in jedem Jahr, verzichtet der Fliesenhof Fockbek bewusst, zu Weihnachten, auf Präsente für seine Kunden. Dafür wird das Geld in wohltätige Zwecke investiert.
Dieses Mal fiel die Wahl auf das Hospiz: Haus Porsefeld der Pflege LebensNah! Im Übrigen das älteste von 6 Hospizen in Schleswig-Holstein.
„Wir freuen uns, dass wir mit dieser Unterstützung ein bisschen Sonne in den Alltag des Hospizes bringen durften!“ sagten Nils und Mark Röckendorf. Glücklich übernahm Sybille Jeske den Scheck mit den Worten“ und wieder ist ein Stück würdevollere Betreuung ermöglicht worden! Vielen Dank!“

>THINSATION
>THINSATION

THINSATION
Dünn, leicht, flexibel – und trotzdem stabil

Sensationell dünn! Die „Thinsation“ von Gres Steuler ist mit einer Stärke von nur 6 mm ein echtes Leichtgewicht. In Sachen Qualität und Belastbarkeit macht die Feinsteinzeug-Neuheit dennoch keine Kompromisse. Dünn, leicht und flexibel – das sind für die Verlegung riesige Vorteile und selbstverständlich sind die Fliesen trotzdem absolut solide und stabil.

Die Grundfliese setzt mit ihren Formaten von 60 x 120 cm und 30 x 120 cm auf Größe – ist aber dennoch leicht genug, um problemlos von einer Person verarbeitet zu werden.

Standard Post with Gallery
Standard Post with Gallery

Die Kindertagesstätte schmückt unseren Weihnachtsbaum

Die Elefantengruppe der Kindertagesstätte der Paulus Kirchengemeinde in Fockbek schmückt dieses Jahr unseren Tannenbaum. Wir wünschen unseren Kunden besinnliche Feiertage, einen guten Rutsch und viel Glück, Erfolg und Gesundheit im neuen Jahr 2017! Auch in diesem Jahr spenden wir Geld statt Weihnachtspräsente:
Diesmal an das Hospiz – „Haus Porsefeld“ – Pflege LebensNah.

>Nordbau 2016
>Nordbau 2016
>Nordbau 2016
>Nordbau 2016
-->

Nordbau 2016

Auch in diesem Jahr können wir auf eine erfolgreiche „Nordbau 2016“, der größten Baumesse Nordeuropas zurückblicken. Wir waren Mitinitiator,des in Halle 2 gestalteten Wohnkonzeptes – Lebensräume gestalten – Hier wurde gemeinsam mit 17 starken Partner gezeigt, wie die Zukunft mit neuen, modernen Materialien für den Innenausbau aussehen könnte. Es gab viele interessante Gespräche mit Fachleuten und Privatkunden. Ein großes Interesse fiel auch auf die Outdoorkeramik und deren verschiedene Verlege- und Einsatzmöglichkeiten.
Wir würden uns freuen, Sie auf der nächsten Nordbau 2017, auf unserem Stand, in Halle 2, begrüßen zu dürfen um mit Ihnen neue Trends lebhaft zu diskutieren.

Standard Post with Image

30-jähriges Dienstjubiläum – Jens Krämer

„Mit natürlichen Produkten ein schönes zu Haus schaffen“, das ist das Credo von Jens Krämer. Am 01. August 1986 begann er als Auszubildender „Kaufmann im Einzelhandel“ im Fliesenhof Fockbek und wurde nach 3-jähriger Lehrzeit übernommen. Seit vielen Jahren ist nun Jens Krämer unser Ausstellungsleiter und sorgt mit seiner Erfahrung und seinem Gespür für das gepflegte Erscheinungsbild im Fliesenhof. Für Jens Krämer ist es ein Produkt der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft!
Die Geschäftsführung und die Kollegen gratulieren Jens Krämer herzlich zu seinem 30-jährigem Dienstjubiläum und bedanken sich für die Treue, das Engagement sowie die erfolgreiche Zusammenarbeit.